Allgemeine Information

Öffnungszeiten

Wir haben ab 10:00 Uhr geöffnet.


Täglich außer Montag: 10:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 - 20:00 Uhr
Eintrittspreise
Regulär: 8.8 €
Ermäßigt: 6.6 €
Sonntags: 1.00 €
Kontakt +49 (0)89 23805 2286
info@museum-brandhorst.de Adresse Theresienstraße 35A
80333 München

Aktuelle Ausstellungen

Ausstellung

Alexandra Bircken: A–Z

Dauerausstellung

Sammlung Brandhorst – Lawler, Twombly, Warhol

Aktuelle Veranstaltungen

Führung

Hüllen und Häute. Skins and Shells

|
Digital

Workshop für Erwachsene | DNA MIX

|
Führung

Cy Twombly

|
Download
0
Info
Museum Brandhorst
Theresienstraße 35A 80333 München
Illusionistische Malerei des Künstlers Thomas Bayrle mt vielen verzerrten Köpfen.
Führung

German Pop – Thomas Bayrle, K. H. Hödicke, Jörg Immendorff, Sigmar Polke, Gerhard Richter

  • SpracheDeutsch
  • Uhrzeit18:30 bis 19:30 Uhr
  • Dauer60 Minuten
  • AnmeldungIm Eintritt inbegriffen | Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab 18 Uhr an der Infotheke erhältlich, solange freie Plätze vorhanden. Bitte beachten Sie die aktuellen Schutz- und Hygienemaßnahmen.

Beschreibung

Für die Sammlung des Museums Brandhorst wurden in den vergangenen Jahrzehnten herausragende Werke des „German Pop“ erworben. Jüngste Beispiele sind Jörg Immendorffs „Teine Tunst mache“, Thomas Bayrles „Vasarely“ (beide 1965) und insbesondere als Schenkung die Gruppe von insgesamt sechs frühen Gemälden von K.H. Hödicke. Die Führung setzt sich mit dem in den Werken verhandelten konservativen Kunstverständnis im Nachkriegsdeutschland auseinander.

 

Mit Dr. Christoph Engels

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren

Führung

Hüllen und Häute. Skins and Shells

|
Digital

Workshop für Erwachsene | DNA MIX

|
Führung

Cy Twombly

|
Digital

#MBMeet The Artist | Live-Talk auf Instagram: Ed Ruscha

|
Workshop

Von A wie Außen bis Z wie Zentrum: Gegensätzliches zieht sich an!

|
Führung

Alexandra Bircken: A–Z

|
Führung

Unerwartete Begegnungen: Tastführung zu Alexandra Bircken 

|
Sonderführung

Pi.lot:innen. Jugendliche geben Auskunft zu ausgewählten Werken

|