Wir haben heute noch bis 18:00 Uhr geöffnet.

Tickets Information Anfahrt

Ausstellungen

Dauerausstellung

Cy Twombly im Museum Brandhorst

0
Info
Mark Leckey

UniAddDumThs “ANIMAL”

  • Übersetzter TitelUniAddDumThs “Tier”
  • Materialverschiedene Materialien, Maße variabel
  • AusgestelltUntergeschoss
  • CopyrightMark Leckey. Foto: Elisabeth Greil, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Museum Brandhorst, München

Mehr über das Werk

Die raumgreifende Installation von Mark Leckey bietet einen ungewöhnlichen Blick auf die Technikgeschichte. 2013 war der britische Künstler eingeladen, eine Ausstellung zu kuratieren. Entlang von übergeordneten Begriffen – „Mensch“, „Maschine“, „Tier“ – wählte er Kunstwerke und Gegenstände mit Bezügen zu Technologie, Popkultur und Menschheitsgeschichte aus. Er arrangierte sie dicht an dicht in großen Displays. Hier kreuzten sich Gegenstände (aber auch das technologische Imaginäre) verschiedener Zeiten und Zusammenhänge. Zum Ende der Ausstellung entschied Leckey, die Objekte für sich zu bewahren, indem er mit analogen und digitalen Mitteln – durch 3-D-Drucke, Fotografien oder auch Pappaufsteller – (autorisierte) Kopien und Reproduktionen davon schuf. So entstand „UniAddDumThs“. Ausgangspunkt seiner Auswahl war die Beobachtung, dass die Technologie unsere Beziehung zu den Dingen verändert hat. Denn unsere hoch digitalisierte Umgebung ist zunehmend von „belebten“ und „vernetzten“ Gegenständen bevölkert: Computer sprechen mit uns, unser Kühlschrank weiß, was wir gerne essen. Der Glaube an das Eigenleben der vermeintlich „dummen Dinge“ wird immer normaler. Dies verbindet unsere technologisierte Welt mit dem animistischen Denken aus vormodernen Zeiten, als Gegenstände noch als lebendig oder gar beseelt wahrgenommen wurden.

Weitere Sammlungswerke

Cy Twombly, Untitled, 2004, UAB 655aus der Sammlung Brandhorst
Cy Twombly Untitled
Cy Twombly , Lepanto II, 2001, UAB 470Lepanto Zyklus aus der Sammlung Brandhorst
Cy Twombly Lepanto II, 2001
Skultpurale Arbeit der Künstlerin Nairy Baghramian aus der Ausstellung Future Bodies from a Recent Past in München, die an eine großformatige Zahnspange erinnert.
Nairy Baghramian Scruff of the Neck
Auf einem Sockel und an der Wand hängende Skulpturen, die in der Ausstellung Future Bodies from a Recent Past im Museum Brandhorst in München gezeigt werden.
Franz West 2 Paßstücke, 2003
Cy Twombly , Lepanto X, 2001, UAB 478Lepanto Zyklus aus der Sammlung Brandhorst
Cy Twombly Lepanto X, 2001