Wir haben ab 10:00 Uhr geöffnet.

Tickets Information Anfahrt

Veranstaltungen

Pi.lot:innen

Pi.lot:innen geben Kunstauskunft

|

Ausstellungen

Dauerausstellung

Cy Twombly im Museum Brandhorst

0
Info
KAYA

KAFTAN_SCHNAKEN Table #2

  • Übersetzter TitelKAFTAN_SCHNAKEN Tisch #2
  • Jahr2015
  • MaterialAluminiumgestell, Acrylglas, Epoxidharz, Öl auf Polyesterfolie, PVC-Folie, Kunstlederriemen, Metallseile und -ösen, Münzen, LED-Lichter
  • Maße105 x 235 x 130 cm
  • Erwerbsjahr2016
  • InventarnummerUAB 1081
  • AusgestelltUntergeschoss

Mehr über das Werk

KAYA ist ein komplexes Konstrukt. Einerseits sind es Debo Eilers und Kerstin Brätsch, ein Bildhauer und eine Malerin, die gemeinsam studiert haben und seit 2010 unter diesem Namen zusammenarbeiten. Andererseits ist es Kaya Serene, mittlerweile eine junge Frau, die mit Eilers’ Familie befreundet ist und die dem Projekt ihren Namen geliehen hat – und in dieser Arbeit auch ihren Körper. Auf dem bühnenhaften Tisch (von der Firma Schnakenberg gefertigt) liegen Abgüsse des jugendlichen Körpers von Kaya Serene, umfasst von einer „eingesargten“ Malerei auf Polyesterfolie, die mit Gurten und Schnallen am Tisch befestigt ist. Der Körper ist mit Münzen beziehungsweise Spielgeld gespickt, also wortwörtlich „kapitalisiert“. Damit machen KAYA deutlich, was unsere Realität längst bestimmt: Unser Leben ist durchdrungen von Wertschöpfungsprozessen und Jugend dabei ein großes Kapital.

Weitere Sammlungswerke

Nancy Grossman Potawatami
Cy Twombly, Untitled, 1958, UAB 440aus der Sammlung Brandhorst
Cy Twombly Untitled, 1958
Cy Twombly , Lepanto XII, 2001, UAB 480aus der Sammlung Brandhorst
Cy Twombly Lepanto XII, 2001
Cy Twombly, THERMOPYLAE (MEUDON), 1992, UAB 466aus der Sammlung Brandhorst
Cy Twombly Thermopylae (Meudon), 1990
Cy Twombly, Celtic Boat, 1994
Cy Twombly Celtic Boat (Gaeta), 1994