Wir haben ab 10:00 Uhr geöffnet.

Tickets Information Anfahrt

Veranstaltungen

Themenführung

‚It matters‘ – Skulptur und Materialität

|

Ausstellungen

Spot On

Brandhorst Flag Commission: Nora Turato

Dauerausstellung

Cy Twombly im Museum Brandhorst

0
Info
David Smith

Untitled

  • MaterialStahl
  • Maße80 x x 51 cm
  • AusgestelltErdgeschoss
  • CopyrightVG Bild-Kunst, Bonn 2022 © Rheinisches Bildarchiv

Für Kinder und alle Neugierigen

Akrobat:in, Tänzer:in oder Roboter? Es gibt hier viele Möglichkeiten! Die Figur aus Stahl ist überlebensgroß und balanciert auf drei dünnen Beinchen. Dreht man den Kopf um 90 Grad, scheint sie aus einem Element zu erwachsen, das auch an ein altes, verbogenes Fahrrad erinnern könnte. Anstelle von Reifen siehst du aber ein Rechteck und sich windende, ungelenk wirkende Stäbe. Auch wenn der untere Teil sehr dünn und drahtig daherkommt, scheint dir an der Spitze jemand entschieden den Weg nach rechts zu weisen. Erinnert dich der obere Teil vielleicht auch an einen Fahrradsattel? Doch was wäre das für eine holprige Fahrt auf diesem schmalen Gestänge, ohne Reifen und Pedale?

 

Das Kunstwerk ist nicht betitelt und stammt von dem US-amerikanischen Bildhauer David Smith. Er hat es in den 1950er-Jahren erschaffen. Während des Zweiten Weltkrieges arbeitete der Künstler als Schweißer für das Lokomotivbauunternehmen American Locomotive Company in Schenectady im Bundesstaat New York. Seine Stahlskulpturen, wie etwa „Untitled“, sind aus alten und ausrangierten Maschinenteilen und Werkzeugen gefertigt, die an eine „alte Zeit“ erinnern, die Form aber ist neuartig, modern. Als der Künstler die Skulptur erschuf, befinden wir uns in der sogenannten Nachkriegszeit, und überall in Europa sind die Menschen umgeben von der massiven Zerstörung durch Luftangriffe. Die Vereinigten Staaten sind weitgehend verschont geblieben, den Menschen dort geht es besser, sie erleben ein starkes Wirtschaftswachstum. Statt Panzern, Kriegsschiffen und Flugzeugen werden nun Autos, Kühlschränke und Fernseher hergestellt. Für viele dreht sich das Leben vor allem um das Glück im Privaten, um Konsum und Vergnügen.

Hier geht's zur Factory

Weitere Werke

Gemaine Richier Le Griffu
Cy Twombly , Untitled, 2003, UAB 481aus der Sammlung Brandhorst
Cy Twombly Untitled, 2003
Alexandra Bircken, New Model Army, 2016, UAB 1107aus der Sammlung Brandhorst
Alexandra Bircken New Model Army, 2016
Cy Twombly, Untitled, 2003, UAB 485aus der Sammlung Brandhorst
Cy Twombly Untitled, 2003
KAYA (Kerstin Brätsch & Debo Eilers), seit 2010KAFTAN_SCHNAKEN Table #2, 2015UAB 1081
KAYA KAFTAN_SCHNAKEN Table #2, 2015