Wir haben ab 10:00 Uhr geöffnet.

Tickets Information Anfahrt

Veranstaltungen

Ausstellungen

Dauerausstellung

Cy Twombly im Museum Brandhorst

0
Info
Genpei Akasegawa

Sheets of Vagina (Second Present)

  • Übersetzter TitelVaginablätter (Zweite Gegenwart)
  • Jahr1961/94
  • MaterialGummi, Aluminium, Glas, Vakuumröhren, Holz etc.
  • Maße91 x 182 x 30 cm
  • AusgestelltErdgeschoss
  • CopyrightGenpei Akasegawa
    Sheets Of Vagina (Second Present), 1961/94 © Genpei Akasegawa, Courtesy SCAI THE BATHHOUSE, Dank an Naoko Akasegawa. Foto: Otani Ichiro

Mehr über das Werk

Das Relief des japanischen Künstlers Genpei Akasegawa beeindruckt gleichermaßen durch seine Größe wie durch seine Materialität. Aus aufgeschnittenen und neu vernähten rotbraunen Lkw-Schläuchen, auf die eine Radkappe sowie Elektronenröhren appliziert sind, schuf er ein Objekt vongerade zu überwältigender Körperlichkeit. Der Titel „Sheets of Vagina (Second Present)“ stellt explizitden Bezug zum weiblichen Geschlechtsorgan her. Ursprünglich tropfte aus einer langen Pipette, die in die Arbeit integriert war, Salzsäure auf ein darunterliegendes Objekt. Das weibliche Sexualorgan – die Kontaktstelle zwischen innen und außen – war ersetzt worden durch leckende Maschinenteile. „Sheets of Vagina“ besteht aus Abfallprodukten, dem Überschuss der wirtschaftlichen Expansion Japans in den 1950er- und 1960er-Jahren. Bei aller Veränderung in der japanischen Gesellschaft wurden Themen wie freie Sexualität und Fortpflanzung jedoch weiterhin unterdrückt. Abstrakt genug, um nicht zur Zensur aufzufordern, sind die fleischigen Materialien und Formen umso aufgeladener und zeugen von einer fremdartigen maschinischen Produktivität.

Weitere Sammlungswerke

Cy Twombly, Lepanto I, 2001, UAB 469Lepanto Zyklus aus der Sammlung Brandhorst
Cy Twombly Lepanto I, 2001
Wandarbeit in Gold und Schwarz, die im Rahmen der Ausstellung 'Future Bodies from a Recent Past' am Museum Brandhorst in München ausgestellt wird.
Carol Rama Autorattristatrice N. 10, 1970
Werk der Künstlerin Tishan Hsu aus der Ausstellung Future Bodies from a Recent Past in München
Tishan Hsu Cordless
Werkabbildung Cy Twombly, Bacchanalia - Winter (5 Days in January), 1977 im Museum Brandhorst in München Teil der Sammlung Brandhorst
Cy Twombly Bacchanalia – Winter (5 Days in January), 1977
Skulptur von Joachim Bandau aus Aluminum auf Rollen, die in der Ausstellung Future Bodies from a Recent Past in München zu sehen ist.
Joachim Bandau Großes Silbernes Monstrum (Version 2)