Wir haben ab 10:00 Uhr geöffnet.

Tickets Information Anfahrt

Ausstellungen

0
Info
Andy Warhol

Round Marilyn

  • Übersetzter TitelRunde Marilyn
  • Jahr1963
  • MaterialAcryl und Siebdruck auf Leinwand
  • Maße45.2 x cm
  • Erwerbsjahr2000
  • InventarnummerUAB 504
  • AusgestelltErdgeschoss

Mehr über das Werk

Im Jahr 1962 entdeckte Andy Warhol die Siebdrucktechnik für seine Kunst. Mittels dieses Verfahrens konnte er Medienbilder in vielfacher Wiederholung in seine Malerei integrieren. Die berühmte und oft kopierte Porträtserie der Schauspielerin Marilyn Monroe nahm Warhol nach deren Tod im Sommer 1962 in Angriff. Er nutzte ein Pressefoto für den Film „Niagara“ (1953), das sie in idealtypischer Weise zeigt: verführerisch und von atemberaubender Schönheit. Für drei Werke dieser Serie grundierte er die Leinwand in Gold, zwei davon entstanden als Rundbild. Der goldene Grund, der in der sakralen Malerei den Bereich des Göttlichen symbolisiert, verleiht der Dargestellten eine quasi-religiöse Aura. Doch Monroes Unantastbarkeit war zu diesem Zeitpunkt bereits gebrochen. Ob Selbst- oder Auftragsmord (worüber bis heute spekuliert wird), ihr Tod war nicht zuletzt das Produkt einer Gesellschaft, die sich am Ruhm ihrer Stars ebenso gnadenlos ergötzt wie an deren Niedergang.

Weitere Sammlungswerke

Cy Twombly, Untitled (Lexington), 2001, UAB 654aus der Sammlung Brandhorst
Cy Twombly Untitled (Lexington), 2001
Cy Twombly, Notes from a Tower, 1961, UAB 443aus der Sammlung Brandhorst
Cy Twombly Notes from a Tower, 1961
Cy Twombly, Lepanto IV, 2001, UAB 472aus der Sammlung Brandhorst
Cy Twombly Lepanto IV, 2001
Cy Twombly, Untitled (Roses), 2008, UAB 647aus der Sammlung Brandhorst
Cy Twombly Untitled (Roses), 2008
Cy Twombly , Untitled (Sperlonga), 1959, UAB 441aus der Sammlung Brandhorst
Cy Twombly Untitled (Sperlonga), 1959