Allgemeine Information

Öffnungszeiten

Wir haben heute leider geschlossen.


Täglich außer Montag: 10:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 - 20:00 Uhr
Eintrittspreise
Regulär: 7.00 €
Ermäßigt: 5.00 €
Sonntags: 1.00 €
Kontakt +49 (0)89 23805 2286
info@museum-brandhorst.de Adresse Theresienstraße 35A
80333 München

Aktuelle Ausstellungen

Werkabbildung zu Ausstellung

Lucy McKenzie – Prime Suspect

Ausstellungsansicht Dauerausstellung

Sammlung Brandhorst – Lawler, Twombly, Warhol

Aktuelle Veranstaltungen

David Smith, „Forging” series of sculptures in progress, Bolton Landing Dock, Lake George, NY, ca. 1956, Estate of David Smith © 2020 Estate of David Smith / VG Bild-Kunst, Bonn 2020 Panel

Transformationen in der Nachkriegsskulptur

Alina Szapocznikow, Panel

Hybride Figurationen der 1960er-Jahre

Abb. Albert Renger-Patzsch, Marmor an der Lahn (Metamorphit), 1963, Tafel 55, in: „Gestein“, 1966, © Albert Renger-Patzsch / VG Bild-Kunst, Bonn 2020 Vortrag

Theorien der Skulptur im technologischen Wandel

Download
0
Info
Publikation

Ed Ruscha. Bücher und Bilder

Das Œuvre Ed Ruschas (geb. 1937 in Omaha, Nebraska) ist nur schwer klassifizierbar. Einerseits werden seine frühen Darstellungen von Firmensignets, Tankstellen und Kaufhäusern aufgrund seines Rückgriffs auf Zeichen und klischeehafte Bilder aus der Massenproduktion und Alltagskultur der Pop Art zu­gerechnet. Andererseits wird er aufgrund seiner gemalten Wort­bilder und publizierten ­Druckerzeugnisse mit fotografischen Abbildungen primär als Konzeptkünstler wahrgenommen. So gilt das Buch Twentysix Gasoline Stations von 1962, eine Fotoserie von 26 Tankstellen entlang des Highways von Los Angeles nach Oklahoma City, als sein erstes konzeptuelles Fotoprojekt. On the Road, 2009, eine Gestaltung von Text und Fotos nach Jack Kerouacs gleichnamigem Roman von 1957, gehört zu den aufwendigsten Produktionen dieses Werkkomplexes. Dokumentieren seine Foto­serien die Beliebigkeit alltäglicher Architektur, entlarven die Bilder, in denen Text und Bild verschränkt bzw. überblendet werden, die Banalität und die inhaltliche Leere der Embleme des Kommerzes und der Werbewelt.
Der Werkkomplex von gemalten oder übermalten Büchern sowie die Darstellungen alter Folianten mit leeren Seiten können als Kommentar des Künstlers über das Buch als potentieller Träger von Information verstanden werden. Gleichzeitig verweisen diese auf die Überinformation, denen der Leser heutzutage ausgeliefert ist.
Ed Ruschas Bücher, Fotografien und Bilder aus der Sammlung des Museums Brandhorst werden in dieser Publikation zum ersten Mal dem Publikum vorgestellt.

  • Herausgegeben vonArmin Zweite
  • Mit Beiträgen vonArmin Zweite
  • VerlagRichter Verlag, Düsseldorf
  • Format23,7 x 30 cm
  • Umfang69 Seiten | 28 Abbildungen
  • GestaltungWalter Nikkels, Dordrecht
  • SpracheDeutsch & Englisch
  • ISBN-Nr.978-3-9412-6357-4 (DE/EN)
  • Preis14,95 Euro im Museum