Allgemeine Information

Öffnungszeiten

Wir haben zur Zeit leider geschlossen.


Täglich außer Montag: 10:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 - 20:00 Uhr
Eintrittspreise
Regulär: 8.8 €
Ermäßigt: 6.6 €
Sonntags: 1.00 €
Kontakt +49 (0)89 23805 2286
info@museum-brandhorst.de Adresse Theresienstraße 35A
80333 München

Aktuelle Ausstellungen

Werkabbildung zu 'May of Teck' von Lucy McKenzie aus der Ausstellung 'Lucy McKenzie - Prime Suspect' im Museum Brandhorst Ausstellung

Lucy McKenzie – Prime Suspect

Ausstellungsansicht 'Forever Young - 10 Jahre Museum Brandhorst' mit Werk von Andy Warhol Dauerausstellung

Sammlung Brandhorst – Lawler, Twombly, Warhol

Aktuelle Veranstaltungen

Das Bild zeigt einen Nahaufnahme, in der zu sehen ist, wie Teilnehmende eines Workshops der Kunstvermittlung Bilder am Boden sortieren. Digital

Online-Familienführung mit Dolmetscher in DGS

Arthur Jafa, Monster (2018), UAB \ Digital

Performance-Workshop | Empathie (Part 2)

Download
0
Info
Pressemitteilung

Alexandra Bircken: A–Z

28. Juli 2021 - 16. Januar 2022, Untergeschoss | PRESSEVORBESICHTIGUNG am 27. Juli 2021 um 11:00 Uhr

Alexandra Bircken: A–Z

 

Pressevorbesichtigung: 27. Juli 2021, 11:00 Uhr
Eröffnung: 27. Juli 2021, ab 17:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 28. Juli 2021 – 16. Januar 2022

 

Die Ausstellung im Museum Brandhorst ist mit ca. neunzig Arbeiten die bis dato größte Einzelausstellung der Künstlerin und versucht ihr skulpturales Formenrepertoire von „A–Z“ zu erfassen, von ihren Auseinandersetzungen mit Textilem und der Kulturtechnik des Knotens über die Kongruenz des menschlichen Körpers und seiner Umwelt bis hin zu den beinahe lebendigen und organisch anmutenden Maschinen.

 

Wie verhalten wir uns gegenüber der Umwelt? Suchen wir uns schützend zu verteidigen oder setzen wir uns ihr widerstandslos aus? Sind wir verletzlich oder unangreifbar? Und wie konstituiert sich unser Körper in einer technoiden Zeit, in der er zunehmend ein archaisches Überbleibsel zu sein scheint? Diese hochaktuellen Fragen spielen eine zentrale Rolle im Werk von Alexandra Bircken. Ihre Arbeiten lassen sich dabei nicht in chronologisch streng voneinander abgrenzbare Werkgruppen gliedern. Von Beginn an etabliert Bircken in ihrer skulpturalen Praxis ein Repertoire an Formen und Materialien, die in immer neuen Konstellationen auftauchen. Sie bedient sich Naturprodukten ebenso wie industriell gefertigten Rohstoffen und klassischen Materialien wie Bronze. Alles den Menschen Umgebende, zu dem er in einem körperlichen Bezug steht – von Konsumgegenständen über architektonische Elemente und Fahrzeuge bis hin zur Kleidung –, ist potenzieller Werkstoff.

 

Begleitend zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher und reich bebilderter Katalog bei Hantje-Canz.

 

Kuratorin: Dr. Monika Bayer-Wermuth

 

Die Ausstellung wird gefördert von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V.

 

#MBAlexandraBircken
#MuseumBrandhorst

Pressebilder

Werkabbildung: Alexandra Bircken, RSV 4, 2020

Alexandra Bircken, RSV 4, 2020

Werkabbildung: Alexandra Bircken, Warrior, 2020

Alexandra Bircken, Warrior, 2020

Werkabbildung: Alexandra Bircken, Snoopy, 2014

Alexandra Bircken, Snoopy, 2014

Werkabbildung einer Schneiderpuppen ähnlichen Skulptur mit dem Tiel 'The Doctor' von Alexandra Bircken.

Alexandra Bircken, The Doctor, 2020

Werkabbildung der Bronze Skulptur 'Trophy' von Alexandra Bircken

Alexandra Bircken, Trophy, 2016

Werkabbildung des Bronze Skulptur 'Trophy' von Alexandra Bircken.

Alexandra Bircken, Trophy, 2016

Die Abbildung zeigt die Skulptur mit dem Titel 'RSV 4' (2020) der Künstlerin Alexandra Bircken. Zu sehen ist ein Motorrad, das in der Mitte auseinander geschnitten wurde.

Alexandra Bircken, RSV 4, 2020

Werkabbildung einer Puppe, die mit Mottorradkleidung mit Haarbesatz bekleidet ist, mit dem Titel 'INXS' von Alexandra Bircken.

Alexandra Bircken, INXS, 2016

Werkabbildung einer Puppe die mit Mottorradkleidung bekleidet ist, mit dem Titel 'INXS', von Alexandra Bircken.

Alexandra Bircken, INXS, 2016

Werkabbildung der Skulptur mit dem Titel 'Ex' aus Holz und Netzgittern von Alexandra Bircken.

Alexandra Bircken, Ex, 2017

Zwei neongrüne Langlaufskier mit Haaren besetzt tragen den Titel 'Extreme', von Alexandra Bircken.

Alexandra Bircken, Extreme (mit Thomas Brinkmann), 2017

Werkabbildung einer netzförmigen Skulptur mit dem Titel 'Runner in the Woods' von Alexandra Bircken.

Alexandra Bircken, Runner in the Woods, 2011

Werkabbildung eines bunten Motorradanzugs auf dem Boden liegend mit dem Titel 'Storm' von Alexandra Bircken.

Alexandra Bircken, Storm, 2013

Werkabbildung einer Bronzeskulptur mit dem Titel 'Klein´s Jacke' von Alexandra Bircken.

Alexandra Bircken, Klein’s Jacket, 2017

Foto von Alexandra Bircken neben ihrem Werk „New Model Army“ (2016) im Museum Brandhorst.

Alexandra Bircken mit „New Model Army“ (2016) im Museum Brandhorst.

Alexandra Bircken auf der Treppe im Museum Brandhorst sitzend.

Alexandra Bircken im Museum Brandhorst.

Ausstellungsplakat 'Alexandra Bircken: A-Z'

Ausstellungsplakat „Alexandra Bircken: A–Z“

Ausstellungsplakat 'Alexandra Bircken: A-Z' mit Mottorradkleidung, in rot gehalten.

Ausstellungsplakat „Alexandra Bircken: A–Z“

Ausstellungsplakat 'Alexandra Bircken: A-Z' mit Bronzeskulptur.

Ausstellungsplakat „Alexandra Bircken: A–Z“