Allgemeine Information

Öffnungszeiten

Wir haben aktuell geschlossen.


Täglich außer Montag:10:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag:10:00 - 20:00 Uhr
Eintrittspreise
Regulär:7.00 €
Ermäßigt:5.00 €
Sonntags:1.00 €
Kontakt +49 (0)89 23805 2286
info@museum-brandhorst.de Adresse Theresienstraße 35A
80333 München

Aktuelle Ausstellungen

Filmstills aus Mark Leckeys „Fiorucci Made Me Hardcore“ (1999) Ausstellungsreihe „Spot On"

Spot On: Mark Leckey

Forever Young Jubiläumsausstellung 10 Jahre Museum Brandhorst München Ausstellung

Forever Young – 10 Jahre Museum Brandhorst

Installationsansicht Ausstellungsreihe „Spot On"

Spot On: Jana Euler & Thomas Eggerer

Installationsansicht Ausstellungsreihe „Spot On"

Spot On: Josh Smith

Aktuelle Veranstaltungen

Einstiegsführung

30 Minuten – ein Werk

Führung

Let’s talk about art – Vor der Kunst und an der Bar

Führung

Forever Young

Führung durch die Ausstellung „Forever Young“ Themenführung

Die dunkle Seite der Pop-Art

Download
0
Info
Brand New Nacht Forever Young Museum Brandhorst
Veranstaltung

Kunstareal-Fest I “Brand New”-Nacht mit CreArt

  • SpracheEnglisch
  • Uhrzeit19:00 bis 23:59 Uhr
  • Dauer299 Minuten
  • AnmeldungOhne Anmeldung
  • PreisEintritt frei

Beschreibung

Nachts im Museum: Im Rahmen des Kunstareal-Fests lädt das Museum Brandhorst zu einer weiteren Auflage der „Brand New“-Nacht ein. Eintritt in die Jubiläumsausstellung „Forever Young“ ist frei. Für mehr Kontext sind die jungen Kunstexpertinnen und -experten des pi.lot-Projekts zuständig: In der Ausstellung sprechen sie über ihre Lieblingswerke, beantworten Fragen und teilen ihre Beobachtungen.

 

Auch ein kleines Festival ist wieder mit dabei: an der Rückseite des Museums öffnen sich die Tore Richtung Kunstareal. Es stehen Picknickdecken und Sonnenstühle sowie kühle Drinks und leckere Speisen bereit. Das Musiklabel Public Possession hat ein abwechslungsreiches Musikprogramm kuratiert: Bis Mitternacht stehen DJs wie Manuel Kim, Julie Fleischer und Veli x Viwo hinter den Turntables und sorgen für den richtigen Sound. Am und um das Kunstmobil kann selbst Hand angelegt werden: Workshops stellen unterschiedliche Techniken und Materialien vor und laden zum Experimentieren ein.

 

Der Abend wird mit Unterstützung von CreArt gestaltet, einer Gruppe von Jugendlichen und Studierenden, deren Ziel es ist, die Münchner Museen für ihre Generation zugänglicher zu machen. Sie haben sich unter dem Motto „Kunst kann alles sein, Museum auch“ formiert. Das Kunstmobil ist eine Initiative des Museums Brandhorst und wurde mit großzügiger Unterstützung der Stiftung Pinakothek der Moderne sowie der Udo und Anette Brandhorst Stiftung realisiert.

 

Wo:
Museum Brandhorst sowie auf den Wiesen zwischen Museum Brandhorst und Pinakothek der Moderne

 

Was:
- Ausstellung bei freiem Eintritt bis Mitternacht geöffnet
- Kunstvermittlungsprogramm am Kunstmobil (im Außenbereich) von 18 bis 22 Uhr
- Offene Workshops zu verschiedenen künstlerischen Techniken wie z.B. Blotted-Line-Technik und Milchtütendruck
- Kunstauskunft durch pi.loten und Gallery Guides von 18 bis 22 Uhr im Museum
- Pop-Up-Bar an der Rückseite des Museums und verschiedene kulinarische Angebote auf den Wiesen
- Picknickdecken und Sonnenstühle werden gestellt
- Musikprogramm kuratiert vom Münchner Musiklabel Public Possession

 

DJs:
- 17:00 - 19:30 Uhr: Manuel Kim
- 19:30 - 22:00 Uhr: Julie Fleischer
- 22:00 - 24:00 Uhr: Veli x Viwo

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren

27.02.

Donnerstag 17:30 - 19:00
Workshop

Bilder, Bilder, Bilder, Ich, Ich, Ich, Du, Du, Du und Boris Becker: Workshop von und mit dem Künstler Thomas von Poschinger

Workshop in vier Teilen, ein späterer Einstieg oder eine Teilnahme an einzelnen Sitzungen ist möglich. Jeder Workshop ist einzeln buchbar. Treffpunkt an der Museumsinformation. Do 20.02.2020 | 17:30 bis 19 Uhr im Dialog mit Kuratorin Monika Bayer-Wermuth Do 27.02.2020 | 17:30 bis 19 Uhr Praxisteil 

Zum Event

03.03.

Dienstag 19:00 - 21:00
Künstlergespräch

Thomas Eggerer im Gespräch mit Florian Pumhösl

In seinen figurativen Malereien widmet sich der in München geborene und in New York lebende Künstler Thomas Eggerer seit den 1990er-Jahren Bildsujets, die sich dem Individuum im Spannungsfeld zwischen Gemeinschaft und Isolation sowie zwischen Öffentlichkeit und Individualität widmen. Die Ironie seiner Darstellungen von alltäglichen Szenen und Gesten lenkt den Blick auf ihre philosophische Qua

Zum Event

24.03.

Dienstag 19:00 - 21:00
Künstlergespräch

Jana Euler im Gespräch mit Monika Bayer-Wermuth

Ein verängstigter weißer Hai, ein Porträt von Ed Sheeran oder eine weibliche Christusdarstellung: Jana Eulers auffallende Motivik ist immer nur der Eintrittspunkt in eine größere Debatte um Malerei. Seit einem Jahrzehnt bedient sich die in Friedberg geborene Künstlerin auf eklektische Weise Stilen und Ausdrucksformen der Malerei, um das Medium mit seinen eigenen Mitteln zu befragen. Dabei ö

Zum Event