Museum Brandhorst

Liebe Besucherinnen und Besucher,

bis 8. Juni 2014 ist im Untergeschoss eine große Präsentation von Werken des kürzlich verstorbenen Künstlers und Akademieprofessors Günther Förg zu sehen. In den Sammlungen des Museums Brandhorst und der Pinakothek der Moderne, insbesondere der Sammlung Stoffel, befindet sich eine Vielzahl an Arbeiten, die einen guten Einblick in Förgs malerisches und bildhauerisches Schaffen geben. Gemälde- und Fotografieserien werden ebenso ausgestellt sein wie eine beeindruckende Auswahl seiner „Masken“, die von zwei thematisch verwandten Aquarellserien begleitet werden. Im Mai organisiert das Museum Brandhorst in Zusammenarbeit mit der Akademie der Bildenden Künste einige Abende, in denen Kollgen, Kunsthistoriker und Wegbegleiter über Förgs Werk sprechen werden. Hier finden Sie ausführliche Informationen.

Seit Ende März entdecken Sie im Obergeschoss Werke des österreichischen Künstlers Franz West, die in einen überraschenden und witzigen Dialog mit den Arbeiten Cy Twomblys treten. In zwei der Säle können Sie eine neue Präsentation von Twomblys Skulpturen erleben, die die besondere Fülle der Sammlung Brandhorst sichtbar macht. Mehr hierzu lesen Sie hier.

Hinter den Kulissen läuft derzeit die Vorbereitung einer großen Ausstellung mit Werken des amerikanischen Fotografen Richard Avedon (zu sehen ab 18. Juli). Neuerwerbungen der Sammlung Brandhorst werden mit Werken aus der Nachlassstiftung zusammengeführt und in einer spektakulären Schau präsentiert. Hier finden Sie nähere Informationen.